Tischdekoration leicht selbst gemacht – DIY Blumenvasen

Hallo liebe Mädels,

ich habe mal wieder ein kleines Tutorial für Euch, ganz nach dem Motto: Kleiner Aufwand, große Wirkung!
Ich kann gar nicht oft genug betonen, wie sehr Blumen- und Tischdekorationen das gesamte Flair Eurer Hochzeit verändern können. Riesige Bouquets – wie sie früher oft zu sehen waren – sind immer weniger gefragt. Genau wie beim Rest der Hochzeit geht der Trend immer mehr zu Natürlichkeit und wenn Ihr mich fragt, ich find´s wunderbar. Ich liebe natürlich arrangierte Blumen, die nicht mit Draht und sonstigem Gedöns fest zusammengebunden werden, sondern ungezwungen in Vasen stehen. Das Ganze wirkt viel lockerer und damit für mich einladender.
Deshalb also heute die Anregung von mir: Sammelt Gurken-, Marmeladen- und Einmachgläser, was das Zeug hält und bastelt los 😉 Wir zaubern aus diesen unscheinbaren Gläschen nämlich wunderbare Vasen mit ganz wenig Aufwand.

Gerade weil es so schnell geht, kann ich Euch diese Idee guten Gewissens auch für die Hochzeit empfehlen. Denn da sind ja meist doch mehr als 1-2 Gläschen von Nöten 😉 Der Clou dabei ist natürlich auch, dass Ihr die Vasen genau Eurem Farbkonzept anpassen könnt. Wo findet man sonst schon Vasen genau in der Wunschfarbe?
Viel Zubehör braucht es dazu nicht. Das wichtigste sind die Gläschen, den Rest habt Ihr eventuell schon zu Hause. Also hebt das leere Marmeladenglas doch einfach beim nächsten Mal auf, oder vielleicht ward Ihr ja auch schon länger nicht mehr beim Altglascontainer und habt genügend Vorrat 😉 Hier meine kleine Liste für Euch:

Mit wenig Utensilien tolle Blumenvasen basteln

Mit wenig Utensilien tolle Blumenvasen basteln

Das Bild ist ja schon selbsterklärend, aber ein paar nützliche Infos habe ich für Euch noch dazu:
Als Farbe zum Bemalen habe ich zum Beispiel ganz normale Acrylfarbe aus dem Baumarkt genommen, die ich vom letzten Anstrich noch übrig hatte. Jegliche Acrylfarben gibt´s aber auch im Bastelladen. Achtet darauf, dass sie auf jeden Fall wasserlöslich sind. Damit erspart Ihr Euch eine Menge Schmiererei, Ihr könnt die Pinsel einfach mit Wasser auswaschen und vor allem trocknet die Farbe blitzschnell; schließlich wollen wir ja schnell die fertige Vase dekorieren 😉
Ich habe Heißkleber verwendet, weil er sofort aushärtet, aber Ihr könnt auch ganz normalen Bastelkleber verwenden. Als sonstiges Zubehör für die Vasen braucht Ihr dann noch eine schöne Kordel. Ich habe diese naturfarbene bei Depot gefunden, aber im Bastelladen oder aber im Stoffgeschäft könnt Ihr auch Kordeln in jeglichen Farben und Dicken finden.

So wird´s gemacht:

Einfach und schnell Vasen für die Tischdekoration kreiieren!

Einfach und schnell Vasen für die Tischdekoration kreiieren!

Anleitung:

Schritt 1: Um die lästigen Etiketten und Gerüche los zu werden, gönnt Euren Schraubgläsern ein heißes Schaumbad mit Spülmittel im Spülbecken. Meist lösen sie sich nach kurzer Zeit ganz von selbst ab, ansonsten helft Ihr mit den Fingernägeln oder einem kleinen Messer vorsichtig nach.
Schritt 2: Nun geht´s schon ans Bemalen. Ich habe mich für einen trendigen Aquaton entschieden, der super zu einer Sommerhochzeit passt. Aber das könnt Ihr natürlich Eurem Farbthema anpassen.
Erstmal eine Schicht grundieren, kurz antrocknen lassen (je nach Farbe) und die zweite Schicht drüber pinseln. Für einen Shabby-Chic / Wisch-Look habe ich danach nur ganz wenig weiße Farbe auf die äußersten Pinselspitzen aufgetragen und habe unregelmäßig über die Gläser gestrichen. Danach nochmal kurz antrocknen lassen und fertig.
Schritt 3+4+5: Als letztes lassen wir den „verräterischen“ Rand verschwinden. Muss ja nicht jeder gleich wissen, dass unsere stylischen Vasen mal Gurkengläser oder ähnliches waren. Die Schritte gehen ineinander über, deshalb hab´ ich sie für Euch kurzerhand zusammengefasst.
Ihr gebt einfach einen Tropfen Heißkleber auf den unteren Rand am Gewinde und drückt die Kordel an dem Punkt direkt fest. Legt Euch die Kordel schon zurecht, damit Ihr sie wirklich sofort festdrücken könnt. Der Heißkleber wird nämlich unglaublich schnell hart und dann hält das Ganze nicht mehr. So arbeitet ihr fort, bis Ihr am oberen Rand des Glases angekommen seid. Die Enden abschneiden und mit ein bisschen Kleber veröden, damit sie nicht aufribbeln.

Fertig ist Eure Vase und es geht nur noch ans Dekorieren Eurer Blumen! Das ging doch blitzschnell, oder?
Für die Blumenauswahl geb´ ich Euch auch  noch einen kleinen Tipp:
 Lasst Euch auf dem Wochenmarkt in Eurer Nähe inspirieren! Dort gibt´s immer die Blumen der Saison, sie sind daher preisgünstiger und kommen oft aus der Umgebung. Außerdem entdeckt man bei der Vielfalt immer wieder Neues und ich hole immer noch ein paar Hintergrundinfos beim Händler meines Vertrauens ein!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln! Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir einen kleinen Kommentar hinterlasst, wie Euch das Tutorial gefallen hat oder den Beitrag über Facebook, Pinterest usw. teilt!

Bis zum nächsten Mal,
Eure

Iris

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: